Argentinien
Schreibe einen Kommentar

Von den Tropen in die zweit höchste Gebirgskette der Welt: Salta und die Anden

DSC_0043

Von Puerto Iguazu ist es mer als 20 Stunden mit dem Bus nach Salta. Desshalb machte ich einen Zwischenstopp nach 10 Stunden in Corrientes. Die Stadt an sich lohnt sich nicht. Aber eine Nacht nicht im Bus zu übernachten ist schon ganz angenehm. Am nächsten Tag ging es weiter mit dem Ziel Salta, wo ich dann auch nach 15h mit drei Stunden Verspätung eintraf. Also pünktlich, nach hiesigen Verhältnissen.

Salta ist anscheinend eine der sichersten Sädte in Argentinien, hat mir Diego, der Hostel-Besitzer, erklärt. Am ersten Tag besichtigte ich die Stadt und lief auf einen Hügel um die Stadt zu überblicken.

DSC_0003

Am nächsten Tag buchte ich eine Tour nach Cafayate. Die Fahrt dahin war wunderschönen Ausblicken übersäht:

Danach gab es Wine-Tasting in der Nähe von Cafayate. Da wir allerdings am Vorabend schon genug lokalen Wein getrunken hatten, beliessen wir es lieber bei einem kleinen Schluck.

Am nächsten Tag sollte mein Flug nach Mendoza gehen, dieser wurde allerdings wegen eines Streiks gestrichen. Ich wollte nicht umgebucht werden sondern mein Geld zurück. Dann kann ich noch ein wenig länger im wunderschönen Salta bleiben und dann ein paar Tage später den Bus nach Mendoza nehmen. (Sind ja nur 18h)

Zurück im Hostel stellte sich heraus dass ich nicht der einzige “Gestrandete” bin, und um den Frust abzubauen kauften wir im Supermark Kohle und, natürlich, Steak. So gab es ein  Asado (BBQ) auf dem Dach. Da es die Argentinier unter uns nicht schnell genug hinbrachten die Kohle zum Glühen zu bringen übernahm ich diesen Part. Der Witz das der “Gringo” den Argentiniern zeigte wie man das machte erzählten sie danach noch Tage lang jedem der es (nicht) höhren wollte.

Die nächsten Tage machte ich Touren in die Anden. Unter anderem sah ich die Salinas Grandes (eine Salzwüste) und begab mich auf 4170 Meter über Meer. Ich lernte einiges über die Incas und die Leute die jetzt dort lebten. Und sah Berge und Passstrassen bis ich es nicht mehr sehen konnte. Hier einige Eindrücke:

 

Kategorie: Argentinien

von

Hey, ich heisse Matthias, komme aus der Schweiz, bin Informatiker, mache aber gerade ein Jahr Pause bevor ich mich weiterbilde. Ich liebe es zu reisen und zu fotografieren, desshalb bin ich auf Reisen am Fotografieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>