Argentinien
Schreibe einen Kommentar

Von 4170 nach 750 MüM: Mendoza und sein Malbec

DSC_0112

Ich hatte Glück auf meiner Fahrt mit dem Bus von Salta nach Mendoza. Im zwei stöckigen Bus habe ich den Sitz oben, ganz vorne erwischt. Direkt an der Panoramascheibe. Ich genoss die mit dichtem Wald überwachsenen Berge als wir Salta verliessen. Sah wie sich die Landschaft langsam wandelte und am Schluss die Sonne über der Pampa unter ging. Eine wunderschöne Fahrt. Den Rest der 18h schlief ich.

In Mendoza kam ich in einem tollen Hostel namens Alamo an. Schöner Innenhof mit Pool, alles grün bewachsen, mitten in der Stadt. Warm und kaltes Wasser, dazu gleichmässiger Wasserduck beim duschen. Die Toilette funktionierte richtig und das beste: Das Bett wird vom Personal jeden Tag neu gemacht! Naja, klingt jetzt vielleicht nicht so aussergewöhnlich, aber das sind Sachen die ich echt zu schätzen gelernt habe.

Als erstes in Mendoza habe ich noch eine Tour in die Anden gemacht. Dabei habe ich den zweit grössten Berg der Welt gesehen: Aconcagua mit seinen 6962 Metern über Meer. Davon abgesehen war die Tour nicht sehr spektakulär:

Mendoza ist berühmt für seine Weine, vorallem für die Malbec-Traube. Also mussten diese ausprobiert werden. Dazu fuhr ich mit dem Bus nach Maipu, ein Vorort von Mendoza. Da mietete ich mir ein Fahrrad und erkundete zusammen mit einer Tschechin die ich getroffen habe die verschiedenen “Bodegas”. Natürlich traffen wir noch einen Haufen weitere Läute die sich haupsächlich in zwei Kategorien einteilen liessen: Betrunken oder noch nicht betrunken.

Die Weine waren ganz okay, allerdings hatte ich schon bessere aus dieser Gegend aus dem Supermarket. Aber die Ambiance war sehr schön: In alten, kühlen Steingebäuden in mitten der Reben.

Nach den Weinen ging es noch in einen Biergarten wo uns ein Transvestit sein selber gebrautes Bier aus schank. Das war ziemlich gut, aber ein kleines Glass reichte dann auch schon. Bei dieser Hitze sollte man es mit dem Alkohol besser nicht übertreiben.

Leider habe ich vor lauter Wein ein wenig das Fotografieren vergessen, hier trotzdem ein paar Einrücke:

 

Kategorie: Argentinien

von

Hey, ich heisse Matthias, komme aus der Schweiz, bin Informatiker, mache aber gerade ein Jahr Pause bevor ich mich weiterbilde. Ich liebe es zu reisen und zu fotografieren, desshalb bin ich auf Reisen am Fotografieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>